About

Foto: Kim Raaf

William Baugh kommt ursprünglich aus einem Vorort von Philadelphia, Pennsylvania- eine große Stadt zwischen New York und Washington D.C. Seine Passion auf der Bühne zu stehen entdeckte William schon sehr früh. Im Alter von drei Jahren bat er seine Mutter Klavier- und Tanzunterricht nehmen zu dürfen. Mit 10 Jahren wurde er Sänger beim weltberühmten Philadelphia Boys Choir, mit welchem er auf Tournee in Kanada, Panama, Costa Rica, Griechenland, der Türkei, China und einigen Städten der USA war.

In der High School war er der Abschiedsredner seiner Schulklasse und nahm in zahlreichen Chören und Musicals, sowie dem Orchester, der Blaskapelle und der Drumline teil. Eines der Highlights während der High School waren Veranstaltungen von The Pennsylvania Music Educators Association (PMEA), bei welchen er (2010 bis 2012) in landesweiten Chören zu hören war.

Nach Abschluss der High School zog es William nach New York City um dort klassischen Gesang bzw. Oper an der New York University (NYU) zu studieren. Während seines Studiums, trat er in den Opern Cendrillon, Bastien und Bastienne, den Musicals Urinetown, Grand Hotel, und der Kurt-Weill-Revue There Once was a Girl Named Jenny auf. Auch nutzte er die Gelegenheit mit Loft Opera in den Opern Il Barbiere di Siviglia, Tosca, und Le Comte Ory auf der Bühne zu stehen. Summa Cum Laude.  During his studies at NYU, he performed in the operas Cendrillon, Bastien und Bastienne, the musicals Urinetown, Grand Hotel, and the Kurt Weill Revue There Once was a Girl Named Jenny.  He also had the opportunity to perform with Loft Opera in their productions of Il Barbiere di Siviglia, Tosca, and Le Comte Ory.  

In den Sommerferien vor Beginn des Abschlussjahres an der NYU, nahm er an einem Ausbildungsprogramm in Perigueux, Frankreich an der Franco-American Vocal Academy (FAVA) teil. Dort spielte er die Rollen L’Arithmetique und La Rainette in Maurice Ravel’s L’enfant et les Sortilèges. L’enfant et les Sortilèges.

Nach dem mit Summa Cum Laude abgeschlossenen Studium zog er nach Berlin, um seine Karriere fortzuführen. Seine erstes Engagement in Deutschland war La Boheme mit The Berlin Opera Group (derzeit Passagio Oper). Danach spielte er in diversen Opern dieses Ensembles einschliesslich Ariadne auf Naxos, Don Giovanni, Rigoletto, und Les Contes d’Hoffmann. In Berlin stand er auf den Bühnen der Berliner Philharmonie, des Admiralspalastes, des Delphi und des Pfefferberges. Überdies machte er im Internationalen Vokalensemble Berlin mit und sang dort Lieder in verschiedensten Sprachen.

2019 ging es für William nach Hamburg, wo er die Rollen Swing mit Cover Raymond in der Deutschen Premiere von Tina das Musical bei der Stage Operettenhaus spielte.

Aktuell ist William teil vom Ensemble des Theaters für Niedersachsen (TfN). Er spielte die Rollen Sir Robin, Wache und Bruder Maynard in Monty Python’s Spamalot. Demnächst spielt er beim TfN die Rolle der Lola in Kinky Boots und den Wirt in Pumuckl. William bietet auch Englisch- sowie Gesangsunterricht an.